Ich finde dich "scheiße"...

 

WOW - diesen Satz an den Kopf geknallt zu bekommen, ist erst einmal schwer zu verkraften. Die Frage ist jedoch - ist er tatsächlich auch so gemeint oder verstehen wir ihn manchmal nur so.

 

Ich möchte hier zwei Arten von Kritik/Feedback unterscheiden. Es gibt tatsächlich die Personen, die Langeweile haben/mit ihrem Leben unzufrieden sind und die es „glücklich macht“, andere Personen zu beleidigen oder persönlich mit Worten zu verletzen. Es gibt jedoch doch auch die Personen, die uns gerne sagen, was sie stört oder ihnen nicht gefällt. Das ist ein Geschenk!!! (Wie ich schon in meinem letzten Blogeintrag geschrieben habe.)

 

WIE GEHE ICH MIT DIESEN BEIDEN ARTEN VON KRITIK/FEEDBACK UM????

 

Wie oft passiert es, dass jemand deine Arbeit kritisiert und du es persönlich nimmst? Das jemand zu dir sagt/dir schreibt, dass er mit deiner Arbeit nicht zufrieden war? Sobald wir das hören, nehmen wir eine Rechtfertigungshaltung ein und haben das Gefühl er meint uns persönlich. Wir wollen ihn sofort davon überzeugen, dass es überhaupt nicht stimmt. Wir machen doch immer alles richtig. In unseren Augen haben wir Recht. In unserem Augen kann das gar nicht sein etc. In den meisten Fällen meint er aber nicht DICH persönlich.

 

Jetzt versetze dich mal in seine Lage. Warum darf er mit deiner Leistung nicht zufrieden sein? Es ist doch SEIN subjektives Empfinden. Vielleicht war deine Leistung beim letzten Mal besser - vielleicht hat er anderes erwartet. Es ist völlig egal, warum er mit deiner Arbeit nicht zufrieden ist. Er ist es nicht - und er sagt es dir. Wenn du jetzt als Unternehmer oder auch als Privatperson „falsch“ reagierst hast du ihn verloren. (Und glaub mir, mit ihm noch weitere potenzielle Kunden. Denn er wird darüber sprechen. Menschen neigen nämlich gerne dazu über negative Erfahrungen viel und oft zu erzählen.) Ganz wichtig, höre dir seine Kritik genau an oder lies sie dir genau durch. Lies zwischen den Zeilen. Dir sollte bewusst sein, was ihn genau enttäuscht hat. Nimm die Kritik an. Denk darüber nach. Hab Verständnis dafür - ER DARF ES GENAU SO EMPFINDEN und dafür solltest du Verständnis haben.

Zeig ihm, dass du für seine ehrliche Rückmeldung dankbar bist. Natürlich darfst du ihm erklären, warum deine Leistung/dein Verhalten jetzt so ist. (Aber bitte sachlich.) Und wenn du merkst, dass du einen Fehler gemacht hast oder er mit seinem Feedback "recht hat", „darfst“ du dich auch entschuldigen. Eine ernst gemeinte Entschuldigung bewirkt nämlich manchmal große Wunder. Glaub mir - eine Entschuldigung wird dir nicht weh tun. :) Du wirst dich danach sogar besser fühlen. Wenn du das geschafft hast, wirst du ihn als Kunden fest an dein Unternehmen binden. 

 

Es gibt weltweit einige Firmen, die mit Absicht Fehler in ihre Produktionen einbauen um nach einer Beschwerde, sofort und ganz besonders zu handeln um die Kunden so von ihrem Unternehmen noch mehr zu überzeugen. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass du extra Fehler machen sollst aber es zeigt, dass die richtige Reaktion auf eine Beschwerde mehr Wirkung hat als vielleicht irgend ein Flyer oder ein Beitrag bei Facebook. 

 

Wie gehe ich aber mit Feedback um, das völlig unsachlich ist oder vielleicht sogar beleidigend? Gerade durch die diversen Social Media Kanälen ist es so einfach geworden, jemandem völlig unsachlich seine Meinung an den Kopf zu knallen. Ihn bloß zu stellen. Ihn zu beleidigen oder ihm sonstigen Müll an den Kopf zu knallen. (Die meisten Personen würde sich niemals trauen, ihm es persönlich ins Gesicht zu sagen.) 

 

Wie heißt dieses wundervolle Zitat: „Was interessiert den Löwen, was die Schafe von ihm denken?“….

 

Dem stimme ich nur bedingt zu. Es gibt Menschen, die können genau das. Die löschen/ignorieren solches „Feedback“ und die Sache ist für sie gegessen. Das ist aber nur ein kleiner Teil, die es völlig vergessen können. Der Rest wird darüber nachdenken. Es sich zu Herzen nehmen. Am Anfang sehr häufig. Von Tag zu Tag wird es verblassen und irgendwo in der Magengegend verschwinden und darauf warten, dass noch mehr solcher Klumpen dazu kommen. Und das wird es. Jedes Mal, wenn du solch eine Kritik bekommst, wirst du es von dir weg schieben obwohl es dich noch beschäftigt. Jedes Mal wird der Klumpen in deinem Bauch größer. Bis er irgendwann explodiert und dein Körper dir zeigt, dass es so nicht weiter gehen kann. 

 

Ich beschreibe so etwas sehr gerne bildlich. (Liegt vielleicht an meinem Beruf. :-)) Stell dir vor, du stehst in der Eingangstür deines Hauses und vor dir liegt ein schöner Vorgarten mit tollen, einzigartigen Blumen. Mit jedem Feedback, was dich stört kommt nun jemand in deinen Vorgarten und stellt sich auf eine wunderschöne Blume. Selbst Plastikblumen wären in diesem Fall kaputt. Du kannst ihn ignorieren - ihn an Seite stellen. Aber er wird dort weiterhin stehen bleiben. Vielleicht an der Seite - vielleicht an dem Zaun. Aber er steht dort. Und es kommt ein nächster, der es in deinem Vorgarten besonders toll finden. Stellt sich auf die nächste Blume. Und bald darauf kommt noch jemand. Und noch jemand. Bis der Garten voll ist - und du keine Blume mehr sehen kannst.

 

Lass das nicht zu!!!! 

 

Du musst direkt die erste Person aus deinem Vorgarten wieder heraus schmeißen. Die hat kein Recht dort zu stehen. Wie du das machst??? Sobald dir jemand etwas sagt, was dich richtig stört. Sag es ihm. Sag ihm genau das - PERSÖNLICH (am Telefon, per Mail, Live - aber bitte niemals als Facebook-Beitrag!) Sag ihm „Mich stört es, dass …!“ Du musst dich dafür nicht rechtfertigen, solltest dich dafür nicht erklären. Sag ihm einfach nur, dass es dich stört/enttäuscht/verletzt… So schiebst du ihn direkt wieder aus deinem Vorgarten. Er wird sich nun damit beschäftigen müssen. Du zeigst ihm dein persönliches Empfinden. Glaub mir - das funktioniert. 

 

Versuch es doch einfach mal. Zum Beispiel, wenn dich mal ein(e) unfreundliche(r) Kellnerin/Kellner bedient. Ganz nett und höflich sagen, dass dich genau das stört. Sie/Er wird Augen machen. Aber dir wird es helfen. Teste es. :)

 

 

…Ganz wichtig - es gibt natürlich trotzdem Menschen/Idioten die einfach ihren Spaß haben dich zu beleidigen/bloß zu stellen oder sonstiges. Denen kannst du noch so oft persönlich sagen, dass es dich stört. Die interessiert das nicht. Die machen das aus Gründen - die wohl niemand versteht. Diese solltest du ignorieren/blockieren/löschen, …. Aber das ist zum Glück nur ein ganz kleiner Teil!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andreas Schwarzlmüller (Montag, 25 Juli 2016 12:01)

    Perfekter und geiler Beitrag. Bei der nächsten Beleidigung werde ich mir den Beitrag wieder holen und mein bestes versuchen. Vielen Dank dafür

  • #2

    Rebecca (Montag, 25 Juli 2016 13:26)

    Sehr schön geschrieben. Fast jeden Tag müssen wir uns mit einer Kritik auseinandersetzen und vergessen manchmal, dass das auch was Gutes sein kann und daran wachsen kann. :-)

    Liebe Grüße
    Rebecca