2016 - mein ganz persönlicher Jahresrückblick

Ja - heute ist kein Montag - aber da gestern ja fast ein Sonntag war (und ich noch voll im Weihnachtsmodus war) gibt es heute meinen persönlichen Blogeintrag zum Jahr 2016. Somit auch der letzte für dieses Jahr. 

 

Puuuhhhhh - 2016 - was für ein Jahr. Wie würde ich es mit 3 Worten beschreiben?                     

Intensiv - lehrreich - emotionsvoll

 

Um das Jahr 2016 ausführlich zu beschreiben fehlt die Zeit und für manche Geschehnisse auch die Worte.

 

Gestartet ist das Jahr mit einer atemberaubenden Reise in meine Lieblingsstadt Kapstadt.

WOW! Dort wurden auch der feste Entschluss gefasst mich selbstständig zu machen.

Dann die Reise nach Mallorca (Thema: Meine Selbstständigkeit),

meine Kündigung bei der KfW, mein letzter Arbeitstag dort….

mein erster Arbeitstag als Selbstständige.

Es folgten aufregende Monate. Die Zeit raste. Jeder Tag zu kurz. Jeder Tag intensiv.

Tolle Kunden. Tolle Geschäftspartner. 

Tolle Freunde. Tolle Familie.

Dann die Verabschiedung meiner Schwester - für ein Jahr. Vermissen mal anders. Sehr intensiv. Stolz zugleich.

Kurz vor Schluss zwei unglaublich schmerzhafte Beerdigungen. 

Ein wunderschönes Weihnachten - leider ohne meine Schwester. 

Jetzt fast ein halbes Jahr mein „eigener Chef“.  WOW. 

Langweilig war es definitiv nicht. 

Meine Familie und Freunde, die immer hinter mir standen. <3

 

Lehrreich auch, was die Menschen, in meinem Umfeld betrifft. Begegnungen/Freundschaften/Bekannte, von denen ich mich distanziere. Die mir nicht gut tun. Das sind genau die Personen, die mich nicht schätzen. Die, für die ich großartig bin, aber mich meiden. Die, die sich nur melden, wenn sie etwas brauchen. Die, die mich runterziehen.  Die, die dich fragen, wie es dir geht aber es nur wissen wollen, damit sie etwas zu erzählen haben. Die, die dich gerne fallen sehen möchten. Aber dann gibt es zum Glück auch noch die, die an mich und meine Träume glauben. Die, die mir bedingungslos zur Seite stehen. Da gibt es die, die mir täglich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.  Die, die mein Herz treffen. Die, bei denen ich mich wohl fühle. Die, bei denen ich so sein kann wie ich bin. Die, die dir loyal zur Seite stehen. Die, auf die das Alles zutrifft. Für die, bin ich sehr dankbar. Von Herzen. Auf die freue ich mich im nächsten Jahr. 

 

 

2016 - Monate voller Motivation. Wochen voller Energie. Tage voller Stolz. Momente voller Sorge. Sekunden voller Zweifel. Alles, um jetzt dort zu sein, wo ich Ende des Jahres stehen wollte. WOW. Wenn mich etwas geprägt hat, mir gezeigt hat, wer ich bin, dann wohl dieses Jahr. DANKE!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0